Hier können Sie immer suchen:


Wenn Sie nach unten wollen...

« Zurück zum Weblog

» Garden State

Gestern abend im Endstation-Kino in Bochum-Langendreer gesehen und mit 5 Guillemets versehen.

Ein sehr schöner Film mit skurrillem Geschehen und sehr spannend gehalten vom Regisseur Zach Braff. Es ist auch nebenbei sein Erstdebüt.

Garden State USA, 2004. R: Zach Braff. B: Zach Braff. K: Lawrence Sher. Mit: Zach Braff, Ian Holm, Ron Leibman, Method Man, Natalie Portman. Dolby. CS. 102 Min. engl. OmU.

Ein junger Mann, der sich in L.A. als Schauspieler durchzuschlagen versucht, kommt nach dem Tod seiner Mutter in seine verschlafene Heimatstadt New Jersey zurück, die sich bei näherem Hinsehen als verzauberter Garten zu erkennen gibt. Durchgeknallt, aber liebenswert sind die alten Bekannten und die neuen Freunde, die die Kleinstadt im Garden State bevölkern.

In seinem sympathisch liebevollen Regiedebüt zeichnet Zach Braff ein bitter-süßes Bild seiner Generation der Mittzwanziger nach. Eine Komödie voller Skurrilitäten, in deren Verlauf der Protagonist seine Vergangenheit erkundet.

Tags: garden, kino, state