Hier können Sie immer suchen:


Wenn Sie nach unten wollen...

« Zurück zum Weblog

» Trivia – Welcome. Ein Vergleich.

Mit der Vorstellung der Trivia ist Fontshop in Person von Jürgen Siebert und dem Corporate-Font-Designer Henning Krause ein weiterer Volltreffer in Sachen Corporate Font (Braille DIN und die FE Mittelschrift) gelungen.


guillemets.de analyisiert die Unterschiede der Schriften. Wer sich schonmal an eine ähnliche Schrift erinnert, dann wird der Vergleich Trivia und Welcome FIFA (offizielle Schriftart der FIFA WM 2006) deutlich.


Welcome FIFA

Die »Welcome FIFA«, von der englischen Werbeagentur Whitestone entworfen, wurde im Rahmen der WM 2006 entworfen und ist in sämtlichen Werbeträgern für die FIFA im Einsatz.


Trivia (Fontshop)

Die »Trivia«, von dem Designer Henning Krause in Zusammenarbeit mit Fontshop entwickelt, weist deutlichere typografische Optimierungen im Gegensatz zur »Welcome FIFA« auf. Die »Trivia« gibt´s offiziell bei Fontshop zum Download hier. Mit dem Motto »Halt ein, Fremder, Demofont kostenlos zum Downloaden« lädt Herr Siebert zum Downloaden ein.


So nun zum Vergleich.



Oben und unten sind die konkurrierenden Schriftarten abgebildet. Auffällig sind auf dem ersten Blick die optisch harmonischeren Schnitte der »Trivia«, während die »Welcome« »brachial« auf der Geometrie basiert. Die beiden Schriften offenbaren gemeinsame Vorfahren, dennoch weisen z. B. das »w« und das »t« Unterschiede auf. Das »t« bei der Trivia hat harmonische Züge, während das »Welcome-t« einen deutlich aggressiven Schnitt aufweist. Alle Unterschiede am Beispielstext »Countdown – Das FIFA WM 2006™-Magazin« werden sofort am folgenden Bild deutlich.



Zur Unterstreichung nochmal ein paar ausgewählte Buchstaben.



Fazit: die »Trivia« schlägt die »FIFA Welcome« deutlich um Längen – hinsichtlich der Konstruktion, der Harmonie und der Typografie. Lange habe ich keine so gute geometrische Schriftart mehr gesehen. Obwohl beide gemeinsame geometrische Vorfahren haben (Universal von Herbert Bayer, Teuton von Storm (2003), Teleneue von Jocham, Girl von Dirk Uhlenbrock/Fountain und das Logo der Supermarktkette SPAR – alle Bilder sind hier zu sehen), sind die Unterschiede sehr deutlich.


Leider ist die »FIFA Welcome« eine weitere Schrift in der Reihe von enttäuschenden geometrischen Schriften, die momentan jetzt im Trend liegen. Aktuelles Beispiel ist das Logo der Winterspiele Turin 2006.


Spannend ist, daß die »Trivia« von Fontshop in einem Jahr zu einer großen Schriftfamilie im Vertrieb von FSI Fontshop International ausgebaut wird – d. h. mit verschiedenen Schriftstärken und Piktogrammen. Ich bin gespannt…

Basketballer-Piktogramme (oder Hochspringer) sind ein Unit schlanker und dazu passend gibt es dann auch eine schlankere Schrift. Großen Spaß hatten wir bei der Vorstellung, den extrafetten Schriftschnitt mit Sumoringer-Piktogrammen zu paaren. Naja. Ob wir allerdings gleich zu Beginn “Olympia komplett” machen, weiß ich nicht. Die Einzelsportarten (man denke da an Rudern) sind nicht alle so ergiebig wie die Mannschaftssportarten. Andererseits wären ein paar UltraLight-Turnerinnen ein echter Brüller.

Von Henning Krause – Haloscan-Kommentar. Das wäre sehr sportlich.

Tags: fifa, trivia, welcome