Hier können Sie immer suchen:


Wenn Sie nach unten wollen...

« Zurück zum Weblog

» TypeOff-Interview mit Uwe Loesch.

Von Dan Reynolds von TypeOff gibt es ein interessantes Interview mit Uwe Loesch, das man sich hier angucken muss.


TypeOff: Nun gibt es ja heutzutage wieder diese Tendenzen, bei denen man von einer „gewollten Formlosigkeit“ sprechen kann, wo der Text bei Plakatentwürfen wieder scheinbar gedankenlos in die Ecken gesetzt wird.


Loesch: Ja, das ist natürlich die allergrößte Kunst! Weil es am Computer schwierig ist, etwas so zu gestalten, dass es aussieht, als habe man es nicht gestalten wollen oder als habe man es gar nicht gestaltet, sondern der Zufall als unbedingter Reflex einer reaktionären Maus hatte die Hand im Spiel. Ich mache so etwas manchmal heute noch mit Hammer und Sichel. Beispielsweise schneide ich Typographie aus und werfe sie einfach auf das Format, um zu schauen, was daraus wird.


»Der Typ, der immer alles schräg stellt«… welch ein Synonym für Herr Prof. Loesch…

Tags: loesch, typeoff, typo