Hier können Sie immer suchen:


Wenn Sie nach unten wollen...

« Zurück zum Weblog

» Zitate und Zusammenfassungen von der Typo II - Lernen von der Typo.

Die Frage von vielen Studenten, ob die TYPO ihr Geld wert ist, ist nach drei solchen Tagen eher albern. Hier lernst du in drei Tagen mehr über dne aktuellen Stand der Branche als in einem Jahr an deiner Uni, so siehts aus. Ich selbst habe von den verschiedensten Seiten einen – hoffentlich nachwirksamen – Motivationsschub erfahren, mich in meiner Arbeit deutlich klarer zu definieren. Entweder sind einfach sehr sehr viele Menschen an diesem Wochenende sehr nett zu mir gewesen und wollten mein Ego polieren oder ich verkauf mich vielleicht – vielleicht – unter Wert, was etwas unprofessionell wäre. Da muß man mal in Ruhe drüber nachdenken und Kurskorrektur vornehmen, um auf ein nächstes Level im Spiel zu kommen und die Jobs zu machen.

Wieder von HD Schellnack, aber sehr wichtig für das Selbstverständnis eines Designers.

Und Ivo meint dazu:

Doch. Eine kurze Ansage noch an meine Kommilitonen: Bitte fangt schon einmal an zu sparen. Die finanzielle Ausrede zählt nächstes Jahr nicht mehr. Ihr verpasst etwas.

Ihr verpasst wirklich was. Im Ernst.

Zum Beispiel den Vortrag von Chip Kidd (wieder HD Schellnack, tolles Zitat):

... und ist in Gestik, Mimik, Tonfall ein so geniales Amalgam von einer Scott-F-Fitzgerald-Figur und einem 40/50s-Kate-Hepburn-Film, das er definitiv die beste Rede der Tagung bringt. lebendig, druckvoll, witzig, coller Charme und Wärme und Liebe, voller Selbstironie und komischen Seitenhieben auf die eigenen Kunden, voller Frustration über Dinge, die falsch gelaufen sind. Großartig. Wenn schon ein Vortrag aus Selbstdarstellung bestehen muß… dann bitte wenigstens so. Very nice und zu recht mit stürmendem Applaus bedacht.

Tags: 2006, berlin, typo